Malinoid Wurfplanungen

 

Die Abgabe-Termine sind plus ca. 19 Wochen ab dem Decktag zu rechnen; für diejenigen die wissen möchten, ob es zeitlich passen könnte. Und es braucht meist Geduld, bis man einen Schipperke von einem guten Züchter sein eigen nennen kann. Es ist also nie ein Fehler frühzeitig Kontakt aufzunehmen, den Züchter und die Hunde auch ohne Welpen im Haus schonmal (vorerst unverbindlich für beide Seiten) kennenzulernen, als wenn schon Welpen rumlaufen und man ohnehin kaum wiederstehen kann. Zudem sind meist schon einige Vorbestellungen vorhanden.

Wir sind im Übrigen auch daran interessiert, unsere Hunde an liebevolle FCI-Züchter oder angehende FCI-Züchter oder Deckrüdenbesitzer (hierbei unterstützen wir gerne nach Kräften, Zuchtmiete möchten wir generell nicht durchführen) abzugeben. Wir haben eine sehr kleine genetische Basis in der Rasse Schipperke und bemühen uns sehr, diese etwas zu erweitern. Also sind wir natürlich auch darauf angewiesen, dass unsere Nachzucht wieder in die Zucht gelangt - sonst ist ein Wurf genetisch gesehen im wahrsten Sinne des Wortes für die Katz. Natürlich sind uns aber auch Interessenten herzlich willkommen, die keinerlei Zucht-Ambitionen haben.

Und wir können uns leider nicht aus jedem unserer Würfe einen Welpen behalten, planen aber jeden unserer Würfe so, dass er für die Erhaltung und Verbesserung der Rasse wertvoll sein sollte.

Das ist auch der Grund,warum wir schon bei unseren Ahnentafeln und Wurfplanungen mit offenen Karten spielen und nicht alles nur am Kaffeetisch offenlegen.

Malinoid E-Wurf

Stitch deckte Onnie am 19./20.Februar 2019. Es könnten also fast noch Osterwelpen werden.

 

Malinoid F-Wurf

Button deckte Twix am 24. und 27.Februar. Wir rechnen ab dem 27., also wird circa eine Woche zwischen den Es und den Fs liegen.

 

 

Für die Folgewürfe haben wir auch schon Pläne, die aber natürlich von der Entwicklung der Hunde abhängen, weshalb es zu früh wäre hier jetzt darüber zu schreiben.