10.Februar 2018

Wer aufmerksam ins Menü links schaut und öfter mal auf unserer Seite ist, wird feststellen, dass es eine neue Seite gibt. Damit haben wir mit einer deutschen, zwei niederländischen, einer amerikanischen aus Russland und einem -tatatata- waschechten Amerikaner unseren Teil zur Völkerverständigung beigetragen. Und nun ist auch erstmal Schluss mit Zuwachs. Onnie sollte eigentlich schon der letzte Zuwachs für die nächsten Jahre sein, aber es kommt alles wie es kommen muss. Der nächste Hunde trägt dann unseren Zwingernamen und bis dahin fliesst noch etwas Wasser den Rhein hinunter.

Wenn alles aufgeht wie ich es mir vorstelle, steht mein Zuchtplan für die nächsten fünf bis acht Jahre damit grob fest und ich hoffe, dann erstmalig in Deutschland seit mehreren Jahrzehnten eine konkrete Linienzucht beim Schipperke führen zu können, ohne in die Inzestzucht zu gehen, und in Folge aus meinen Hunden einen einheitlichen Typ (natürlich den, der mir am besten gefällt und auch nach meiner Interpretation dem Standard am nächsten kommt) züchten zu können, der immernoch sportlich und aktiv ist und nicht nur auf Äusserlichkeiten, wie auch auf ein möglichst ruhiges und anspruchsloses Wesen, reduziert ist.

Es reicht dafür nicht aus, sich Hunde zu importieren, von denen man dann sagt, sie wären aus amerikanischer Linie, denn es gibt in den USA durchaus mehrere Linien. Man muss schon ins Detail gehen und lernen, lernen, lernen.

Glücklicherweise habe ich mit Dawn Bannister, der Züchterin von Cube, eine wundervolle Hilfe und Mentorin gefunden, die gerne bereit ist alle meine möglichen und unmöglichen Fragen zu beantworten und ihr Wissen über die Ahnen mit mir zu teilen.

 

Dawn und Craig Bannister, Zwinger Kurakuma, haben übrigens gerade ein Buch herausgebracht: The Historical Schipperke - Volume 1 . Ich hatte die Ehre einen deutschen Text dafür übersetzen zu dürfen und durfte erstmalig meinen Namen heute in einem Buch lesen - ganz schön aufregend in dem Zusammenhang! ;) Wenn es um die Historie des Schipperke geht, gibt es wohl wenige die gleichermassen engagiert und kompetent sind (mir ist jedenfalls noch keiner aufgefallen).

08.Februar 2018

Gemma ist tragend nach Cerby!

Wir haben heute an Tag 27 beim Ultraschall zwei gut entwickelte Früchte gesehen.

Die zwei haben so dicht aneinandergekuschelt gelegen, dass es unwahrscheinlich ist, dass sie nur zu zweit sind.

Meine Tierärztin geht von vier bis fünf Welpen aus.

Wir lassen uns überraschen und sagen: Hauptsache gesund und alles fluppt!

Das Wurftagebuch ist hiermit eröffnet - klick!

28.Januar 2018

Ein paar neue Bilder von Onnie, Gemma und Button auf den jeweiligen Seiten.

Und hier das ganze Team, Lola war unwillig. ;)

20.Januar 2018

Wow, ich bin begeistert! Ein langer und anstrengender Tag liegt hinter uns und wir sind froh wieder zu Hause zu sein. Ich bin aber so happy, dass ich hier doch noch das Ergebnis loswerden möchte.

 

Button hat heute seine Zuchtzulassung in Münster bei Frau Voye und Frau Runge bestanden!

 

Dazu habe ich beide in der Jugendklasse ausgestellt und Button ist mit einem V1, bester Junghund, bester Rüde, bester Hund der Rasse (BOB) nach Hause gefahren.

Onnie hatte ihr Debüt in der Jugendklasse und ist mit ebenfalls V1 und bester Hündin nach Hause gereist.

Die Richterberichte habe ich auf die Einzelseiten der beiden gestellt.

Das sind für mich perfekte Richterberichte, besser geht nicht.

Für seit einer Woche 9 Monate und knappen 13 Monaten haben die beiden sich auch top präsentiert, wenn man bedenkt, dass wir um 7 Uhr losgefahren sind, beide den ganzen Tag bis auf Pipi-Pausen in der Messehalle auf der Doglive (mit gutem Geräuschpegel und nicht gerade leiser Musik durch die Vorführungen), Button gegen Mittag mit der Zuchtzulassung und dann um 16 Uhr erst beim eigentlichen Richten im Ring. Da war dann die Luft doch etwas raus (aber, siehe Berichte, noch immer aufmerksam). Onnie hüpfte zwischendurch beim Laufen etwas, sie freut sich halt und der Dampf muss raus und Button hatte die Nase viel am Boden. Die Richterin sagte mir dann aber, es wären viele läufige Hündinnen im Ring gewesen und wir hatten halt 80 Hunde vor uns in dem Ring laufen. Ich bin mit den beiden mehr als zufrieden. Wir sind halt Malinoid-Family! :)

05.Januar 2018

Und schon ist wieder alles anders, siehe unter Wurfplanung. Die Mädels machen halt was sie für richtig halten. ;)

01.Januar 2018

Auf geht's, schon der Januar wird aufregend werden! Die obligatorischen Worte zu 2018 unter News 2017, diesmal nehm ich sie nicht mit. ;)