Malinoid B...
DOB 08.April 2017 4/1 Welpen aus Rambo od Prachovskych skal und Black Skipper's Twix

19.Juni - Tag 73

Das war's, Finito, Ende Aus, die Jungs sind weg....

Am Samstag ist Fuchur (genannt Ole) nach Stuttgart gefahren und vorhin hat sich Hotch auf den Weg nach Füssen in eine coole WG gemacht (wehe die Katzen sind böse zu ihm!).

Es war eine wunderschöne Zeit mit einem vom Wesen her ganz ausgeglichenem Wurf, der mir wenig Stress gemacht hat, aber soooooviel Freude! Die Pause wird mir diesmal sehr lang werden. ;)

Ich wünsche meinen vier Jungs ein wundervolles, langes Leben und den neuen Besitzern ganz viel Freude an ihren kleinen schwarzen Teufeln! Lasst von euch hören!

15.Juni - Tag 69

Die ersten beiden Jungs sind ausgezogen. Zorro ist gestern zu seiner neuen Familie gezogen und Shady hat heute seine lange Reise Richtung Bodensee angetreten. Die Jungs sind beide aufgeweckt und zufrieden nach guter Fahrt an ihrem neuen Wirkungsort angekommen. Appetit vorhanden, Interesse und Neugier ausgeprägt. Ich freue mich sehr darüber! Das ist mir persönlich emotional das Wichtigste am Züchten. Selbstbewusste, bindungswillige Welpen in die Welt zu entlassen und Familien zu komplettieren. Es macht einfach verdammt glücklich, wenn man begeisterte, verliebte Rückmeldungen bekommt und Fotos/Videos von lachenden Welpen die schon ganz in ihren neuen Kosmos verstrickt sind.

Morgen ist Abschiedspause, die brauch ich auch, bevor es am Samstag damit weitergeht meine Jungs zu entlassen...

11.Juni - Tag 66

Heute war die Wurfabnahme und die Welpen sind alle fehlerfrei abgenommen! Ich bin sehr glücklich über diesen Wurf, es passt einfach alles. Auch das Wesen der kleinen Charaktere ist super.

Nun tickt die Uhr und schon bald sind Shady, Zorro und Hotch ausgezogen.

Bombus bleibt ja bei uns und Fuchur zieht überraschenderweise wahrscheinlich auch schon am Samstag aus. :)

06.Juni - Tag 60

Jetzt aber! Die kleinen sind gechippt und geimpft. Sie waren sehr artig und haben sich gut benommen. Zwar haben sie alle mal in die Praxis gepieselt, aber im Auto waren sie sehr lieb. Keiner hat gemeckert, gespeichelt oder in die Box gemacht und sie waren aufgeweckt interessiert an der Fahrt.

Auch die Piekse haben sie relativ tapfer hingenommen. Nur Bombus, Fuchur und Zorro waren etwas erzürnt - allerdings kein Vergleich zu meinen Mali-Würfen vorher. ;)

05.Juni - Tag 59

Fotonachschlag ohne viele Worte - Feiertag kann was!

04.Juni - Tag 58

Das Chippen und Impfen mussten wir verschieben, da am Donnerstag Abend zwei Welpen etwas weicheren Output hatten und mir Bombus dann noch das Abendessen vor die Füße gespuckt hat. Ich hatte schon Paranoia, dass wir uns hier Giardien oder so einen Drissel eingefangen haben, aber Freitag Mittag war alles wieder im gewünschten Aggregat-Zustand.

Also am Dienstag neuer Anlauf. Dann wird es aber auch Zeit!

Heute waren wir den ganzen Tag im Garten. Ich habe es tatsächlich geschafft nur eine Stunde zu arbeiten und ansonsten den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.

Also hab ich auch ein paar Fotos geschossen.

01.Juni - Tag 55

Morgen wird es ernst, die Welpen werden geimpft und bekommen ihren Chip gesetzt. Damit sind dann auch die Namen endgültig fix. Ich bin gespannt; bei vier Rüden und einer Hündin tippe ich auf viermal furchtbares Geschrei... ;) Das gibt dann auch gleich die erste Autofahrt und ab nächster Woche können wir dann die ersten Ausflüge machen. Das ist natürlich das praktische an der späteren Abgabe im Gegensatz zu den Malis, ich kann mir bis nach der ersten Impfung Zeit lassen mit den Ausflügen.

Ansonsten gibt es nicht viel neues zu berichten, ausser das der Teufel in den kleinen langsam erwacht. Zwicken können sie mich jedenfalls ganz gut. Auch Schuhe die größer sind als man selbst kann man verstecken oder Objektivdeckel der Kamera klauen, Ohren stromlinienförmig anlegen und damit ganz schnell wegwetzen.

Mit Button spielen sie liebend gern und starten Scheinangriffe, einfach herzig zuzusehen!

Die Fotos sind von gestern Abend...

29.Mai - Tag 52

Die Tage sind heiß, die Welpen entsprechend platt tagsüber. Dafür geht dann abends die Post ab. Ist auch gut so, das Fernsehprogramm ist ohnehin schlecht. ;)

Bevor es so heiß wurde waren sie den ganzen Tag draussen; heute ist der erste Tag, an dem ich sie über Mittag reingeholt habe. Es ist einfach zuz warm für die Wollkugeln und dann finden sie abends gar keine Ruhe, wenn sie den ganzen Tag im Energiesparmodus laufen.

Dafür haben wir gerade noch eine gekühlte Wurmkur verputzt und der Termin zum Impfen und Chippen steht, wie auch der für die Wurfabnahme. Vorgestern habe ich bei den Rüden das erste mal die Hoden kontrolliert und alle 8 kleinen Linsen auf Anhieb abgestiegen vorgefunden. Soweit bin ich also sehr zufrieden.

Nachdem Twix Anfang der Woche das putzen eingestellt hat, habe ich den Welpen versuchshalber eine Schale mit Kleintierstreu-Pellets hingestellt und zu meiner großen Freude wird sie zu ca. 95% genutzt, Pipi geht schonmal noch eins daneben. Aber Häufchen nur noch in der Schale. Ich bin begeistert!! Das heisst, meine Welpenkäufer werden ein Tütchen gebrauchte Streu mitbekommen und können sie am gewünschten Löseplatz verteilen um den Welpen die Umgewöhnung einfacher zu machen (wer sich animiert fühlt, bitte niemals herkömmliche Katzenstreu nutzen, die bei Verzehr zum Darmverschluss führen kann!)

Zu fressen gibt es derzeit Rinti Singlefleisch, weil ich damit sicher sein kann, dass sie genug Flüssigkeit aufnehmen bei dem Wetter. Und ganz leicht gekühlt ist es auch gerade der Hit und wird in Sekundenschnelle verputzt. Auch die Figur sieht mittlerweile vorzeigbar aus, sie sind nicht mehr ganz so speckig da sie sich einfach viel bewegen.

Die Heimat von Herrn Grün alias Hotch steht nun auch fest. Er wird, wie Buddy schon, nach Bayern ziehen.

Die Fotos sind schon zwei Tage alt und Shady hatte Poser-Laune, daher er im Schwerpunkt.

22.Mai - Tag 45

Unseren Welpen geht es prächtig. Bei dem schönen Wetter sind sie tagsüber natürlich hauptsächlich im Garten und erkunden dort alles. Im Flieder-Hügel wird fleissig die Motorik beim Klettern geübt, in den Erdlöchern rumgestrolcht und sogar die Treppe zur Terrasse wird von dem einen oder anderen erklommen.

Raus geht es mittlerweile nicht mehr im Einkaufskorb, sondern ich versuche die Bande im Gänsemarsch rauszulenken. Die ersten zwei Tage klappte das gut, dann fingen sie an hier und da im Haus was zu erkunden. Wie ein Sack Flöhe!

Gestern dann gab es eine Pfütze auf den Platten im Garten, was ein Event, darin rumzuplantschen.

Da wir im Moment ständig Besuch haben kann ich sagen, Berührungsängste haben sie gar nicht, Menschen sind toll.

Fuchur hat seinen Namen auch zurecht bekommen, der hat schon ganz schön Meinung, wenn ihm etwas nicht passt und kann dann fauchen wie ein Drache.

Schlafen tun sie dann am liebsten im Tunnel oder einer Röhre und man sieht sie ein bis zwei Stunden nicht.

Auch meine anderen muss ich mal loben, sie verhalten sich alle toll mit den Welpen und Twix ist auch ziemlich entspannt. Nur selten mal bekommt meist Button eine Backpfeife von ihr. Dafür erzieht sie die Welpen jetzt langsam etwas mehr. Bevor sie an die Bar gehen müssen sie jetzt fragen, bei einfachem Zugriff gibt es Ärger von ihr. Alleine zu weit entfernen hat auch Strafe zur Folge.

Und irgendwie rennt die Zeit wieder. Sechseinhalb Wochen sind sie schon alt, zwei Drittel meiner Zeit mit ihnen sind also schon um...

Die Fotos sind von gestern. Im Laufe der Woche kommt sicher noch ein größerer Schwung.

14.Mai - Tag 37

Die kleinen Speck-Bären werden sehr aktiv, der Transport im Einkaufskorb von drinnen nach draussen gestaltet sich schon schwierig wenn man nur zwei Hände hat, weil immer einer versucht rauszuklettern.

Draussen angekommen erkunden sie mittlerweile den ganzen Garten, gern auch alleine um dann nach ein paar Minuten freudestrahlend festzustellen, dass man noch da sitzt wo sie einen verlassen hatten.

Und nach 30-45 Minuten muss dann erstmal ein gutes Nickerchen gemacht werden, vorzugsweise nach einer kleinen Stärkung. Fressen tun sie schon sehr gut, obwohl Twix auch noch reichlich Milch hat. Aber doppelt hält ja bekanntlich besser.

Lola kann jetzt auch mit den kleinen laufen, sie haben jetzt das Alter, das für sie akzeptabel ist und gehören dazu. Fünf Minuten reichen ihr allerdings, dann verzieht sie sich lieber nach drinnen auf die Couch oder auf die Terrasse, die wegen der Treppen noch sicher ist.

Button ist noch immer ein ganz begeisterter Welpen-Betüddeler, auf dem Welpen auch gern rumkrabbeln dürfen. Er geniesst das richtig, der kleine Sonnenschein.

12.Mai - Tag 35

Gestern hat Herr Orange alias Malinoid Black Zorro seine neue Familie kennengelernt. Die Auswahl fiel nicht leicht, aber das kann man auch von niemandem verlangen, weil sie alle tolle Charaktere sind. Auch davon natürlich wieder Fotos. Toll finde ich übrigens, dass hier die beiden Kinder durch Recherche auf die Rasse Schipperke gestossen sind und sich die Familie dann im letzten Frühherbst meine Hunde angesehen haben. Das hiess natürlich Wartezeit und ist gerade für zwei junge Mädchen sicher nicht einfach. Die Eltern haben sich ebenfalls sehr belesen und engagiert und das verdient großen Respekt. So sollte es eigentlich immer sein, vorbildlich!

Letzten Sonntag war Twix' Züchterin Ines zu Besuch und hat sich mal ihre "Enkelkinder" und unser Rudel angesehen. Beides hat sehr gefallen. :) So etwas freut mich ja immer, denn das entspricht auch unserer Philosophie. Ein guter Züchter interessiert sich auch für die Nachzucht der Nachzucht.

Morgen geht es weiter, mal sehen wer dann seine neue Familie kennenlernt.

06.Mai - Tag 29

Heute war ein ganz aufregender Tag für die Zwerge. Der erste Besuch und der erste Ausflug in den Garten standen auf dem Programm. Ich denke heute werden sie sehr gut schlafen.

Ganz frei und offen sind sie im Garten rumgekrabbelt, haben den Besuch becirct und der erste junge Mann hat sich seinen neuen Wirkungskreis ausgesucht. Herr Hellblau heisst Malinoid Black Shady.

Besonders freut mich, dass er mit Dai zusammenleben wird. So schliesst sich der familiäre Kreis wieder.

Und nun Fotos von dem Spektakel und auf FB ein Video davon, extra öffentlich für alle.

05.Mai - Tag 28

Vier Wochen sind die kleinen Speckis nun schon und heute musste Herr Gelb seinen Projektnamen bekommen, er heisst vorläufig Sumo, 826 Gramm haben mich dazu inspiriert.

Herr Grün schaffte von gestern auf heute eine Tageszunahme von 50 Gramm, da muss man auch nicht viel zu sagen. Ich stelle mir das besser mal nicht bei mir vor - prozentual gesehen.

Ansonsten sind sie tagsüber mit offener Wurfkiste im Auslauf unterwegs und seit heute wird sogar gebellt.

Auch Gemma und Button durften - nachdem ich Twix überredet hatte- die Welpen live kennenlernen.

Das war ein Spaß für mich, alle schwarzen beieinander. Button ist ein ganz toller großer, kleiner Onkel.

Gemma sind die Zwerge noch etwas suspekt, allerdings hat Twix auch ein Auge drauf und so richtig frei dürfen sie mit den Welpen noch nicht agieren; dann wird Twix zur Furie!

Lola durfte auch gucken, allerdings mit mir allein. Ich trau ihr da dann doch nicht so ganz über den Weg. Sie ist halt die Chefin und war immer eine Super-Mama, was leider auch bedeutet, dass fremde Welpen weg müssen. Also warten wir da noch ein paar Tage, bis die Welpen motorisch und ausdruckstechnisch besser entwickelt sind. Dann akzeptiert Lola sie auch - mir zuliebe. ;)

Die Welpen sind kleine Frohnaturen, das war auch zu erwarten. Die kleinen Ruten funktionieren perfekt und der Entdeckerdrang ist groß.

Da wir morgen Besuch bekommen, habe ich sicher Gelegenheit Fotos zu machen, ohne dass mir die Welpen direkt vor der Linse rumlaufen.

Fazit nach vier Wochen: Ich bin glücklich und freue mich, dass jetzt die richtig spannende Zeit losgeht.

27.April - Tag 20

Nun geht es langsam los!

Die kleinen hören schon ganz gut, sehen auch etwas und krabbeln auf meine Hände zu - Kontakt ist großartig.

Auch gegenseitig wird die Erkundung immer intensiver. Sogar angebellt wurde ich schon. ;)

Heute neue Fotos von den kleinen.

24.April - Tag 17

Jetzt aber Fotos!

23.April - Tag 16

Sträflich vernachlässigt und dann habe ich noch nichtmal Bilder im Gepäck, aber gerade Zeit zum Schreiben. Bilder liefere ich nach. Also mittlerweile haben die kleinen bis auf Herrn Grün die Augen auf. Herr Orange hat sich erst heute dazugesellt. Gelb, Blau und Rosa waren die ersten, in der Reihenfolge.

Zeitgleich fangen sie an mich wahrzunehmen und sogar das Wedeln funktioniert schon bei Kontaktaufnahme.

Natürlich werden auch die Geschwister jetzt erkundet und so schmatzt man sich mit Wonne gegenseitig im Gesicht rum.

Auch die ersten Krabbeleien ausserhalb der Wurfkiste haben stattgefunden und man lernt schnell, dass man sich durch Eigeninitiative Komfort verschaffen kann. Auf kühlem, glatten PVC ist es halt nicht so schön wie auf einem warmen Vetbed.

Heute gab es die erste Wurmkur, mehr oder minder mit Entsetzen und zur Feier des Tages -es ist schiesslich Sonntag- auch gleich die erste Pediküre, damit Twix nicht so malträtiert wird.

Alle sind mittlerweile über 400 Gramm und entwickeln sich schön gleichmässig.

Wer mehr mitbekommen möchte, Videos stelle ich nach meinem jahrelangen Youtube-Krieg nur noch auf Facebook ein, allerdings selten öffentlich. Interessierte können mich gern dort kontaktieren.

18.April - Tag 11

Heute war ich ganz nah am Wasser und wer mich kennt weiß, dass ich das eigentlich ausschliesslich bin wenn es um meine Hunde geht.

Der Postbote hat mir heute ein so liebevoll bepacktes Päckchen gebracht und das obwohl ich Ihnen, liebe Frau W. (ich weiß nicht ob es Ihnen recht ist wenn ihr Ihren Namen hier nenne), leider für eine Hündin zum jetzigen Zeitpunkt keine positive Nachricht überbringen konnte.

Aber ganz sicher ist, dass die nächste die hier geboren wird für Sie reserviert ist! Und ich freue mich darauf, Sie im September kennenzulernen. Und ganz besonders darüber, dass Sie die Patentante unserer kleinen Hummel sein möchten!

Tage an denen ich mich besonders gesegnet fühle, nicht nur, dass mich meine kleine schwarze Familie mit ihrer Entwicklung so glücklich macht, sondern auch, dass ganz fremde Menschen nach telefonischem Kontakt so mit mir fühlen und Anteil an den kleinen nehmen.

Das motivierte mich heute glatt, die gute Kamera in die Hand zu nehmen und noch ein paar Portraits zu machen.

Da die Bändchen in der Wäsche sind, trägt Herr Hellblau heute türkis, Herr Gelb trägt lila, Herr Orange rot und Herr Grün trägt blau.

16.April - Tag 9

Ich bin weiter sehr zufrieden mit der Entwicklung. Die kleinen haben sich alle verdoppelt, sie sind agil und motorisch schon ganz gut unterwegs. Die ersten einzelnen Wackelschritte auf vier Beinen werden getätigt und auf den Fotos sieht man, dass es Richtung Augenöffnen geht, ich denke in drei Tagen werden sie in die Welt blinzeln.

Man kann auch ganz energisch meckern wenn man gewogen wird oder gar für ein Foto hochgehalten wird. ;)

Twix ist auch noch zufrieden und kostet ihr Muttersein inkl. Vergünstigungen wie Nassfutter mit mal Nudeln, Kartoffeln, Spätzle, Gemüse und Quark aus. Und natürlich die Streicheleinheiten, die sie mit niemandem teilen muss. Wir beide sitzen dann an der Wurfkiste, sie auf meinem Schoss, und beobachten die Welpen, die selig schlummern und hier und da zucken weil sich die Synapsen verketten.

Twix geht jetzt schonmal wieder für eine Viertelstunde mit ins Wohnzimmer, länger hält sie es aber nicht aus. Am liebsten wäre ihr wohl, wenn sie die Welpen mitnehmen könnte und alle anderen solange ausziehen.

Denn ihre vierbeinigen Mitbewohner dürfen nichtmal in Richtung Tür des Welpenzimmer, da kennt sie im Moment keine Freunde. Und weil sie darüber gestern morgen gnizig war, hat sie mir die Sitzfläche meines Bürostuhl zerstört - Strafe (für mich) muss wohl sein. ;)

12.April - Tag 5

Auch heute alles super wie es sein soll, Button ist heute Mittag angekommen und alles klappt reibungslos.

Morgen wieder ausführlicher... die Gewichtszunahme könnte kaum ausgewogener sein.

Dafür die Namen der kleinen: ...ähm, wir haben uns umentschieden ;)

Malinoid Black Bombus (die Dame natürlich, lat. für Hummel - ich ahne schon Bommel, Bombe und ähnliche Verballhornungen aus unserem Mund)

und die Rüden

Malinoid Black Zorro

Malinoid Black Bojangles

Malinoid Black Reacher

Malinoid Black Ripley

 

11.April - Tag 4

Am vierten Tag nichts besonderes berichten zu können ist für die Leser langweilig, für den Züchter großes Glück. Deshalb erzähle ich heute mal vom Drumherum und der Gefühlslage. Danach gibt es noch Einzelportraits. :)

 

Man sagt ja, die ersten drei Tage, die ersten zehn Tage und die ersten drei Wochen sind die Meilensteine. Wenn man die Welpen drei Tage alt hat, fällt schonmal ein Stein vom Herzen. Viel Arbeit hat der Züchter zu diesem Zeitpunkt noch nicht wenn die Mutter ausreichend Milch hat. Eigentlich beschränkt es sich auf Decken wechseln, die Welpen einmal täglich wiegen und natürlich die Mutter gut versorgen. Schlaf ist dennoch Mangelware, weil man (ich) nachts immer wieder mal guckt, ob alles in Ordnung ist, Decken wieder geraderückt, damit kein Welpe hinter einer Deckenfalte liegt usw.. Aber man sitzt dennoch Stunden an der Wurfkiste, schaut ob sich jeder Welpe mit allen Gliedmaßen bewegt, sich wohlfühlt, streichelt die kleinen auch schonmal ohne sie zu stören, krault die Mutter. Das ist alles sehr wichtig, denn auch die Mutter ist ja meist allein im Welpenzimmer und meine Hündinnen sind es nicht gewohnt länger separiert zu sein.

Alle sind weiterhin zufrieden; und agil sobald man die Bar sucht. Auch Twix ist tiefenentspannt und fühlt sich sehr wohl in ihrer Mutterschaft. Sie geniesst es wenn ich neben der Wurfkiste sitze und sie kraule während die Welpen an der Bar sind. Das sind sehr innige Momente zwischen Hündin und Züchter, die sich in den kommenden Wochen mit zunehmender Entwicklung der Welpen so nicht mehr häufig ergeben und ich liebe das sehr. Es ist für mich ein großes Glück, wenn meine Hündinnen mir so vertrauen und mich gerne um sich und ihre Welpen wissen.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es ist, wenn der Züchter nicht an die Welpen darf. Manchmal lese ich, ich konnte noch nicht gucken wieviele Rüden und Hündinnen, die Hündin lässt mich nicht. Undenkbar und ich glaube, unter diesen Umständen sollte man das Züchten nochmal überdenken. Wer seiner Hündin schon keine Sicherheit geben kann und ihr Vertrauen nicht voll erwerben, sollte auch keine Welpen auf das Leben vorbereiten. Auch unter dem Aspekt, dass die Welpen sehr viel Verhalten von der Mutter adaptieren.

Man hat also eine Daueranspannung und die schlaucht auch ganz gewaltig. Dann macht man sich Gedanken über die Welpenkäufer, diesmal musste ich leider ein paar sehr nette Interessenten für Hündinnen (8!) enttäuschen. Zwei konnte ich weitervermitteln und der Rest wartet zum Teil oder überlegt sich noch, ob es nicht doch ein Rüde werden kann. Leider haben mir insgesamt drei Welpeninteressenten für Rüden mitgeteilt, dass es aus diversen Gründen jetzt nicht passt. Natürlich auf Nachfrage. Das ist schon ein bisschen enttäuschend, wenn man das erst erfährt wenn die Welpen schon da sind. Aber des einen Leid, des anderen Freud.

Wenn man sich für einen Welpen bewirbt, Gespräche führt und sich wünscht, dass der Züchter einen notiert, dann wünscht der Züchter sich im Gegenzug, dass er erfährt wenn sich der Wunsch nach einem Welpen ändern sollte. Eine kurze Email oder WhatsApp reicht schon aus, es muss auch keiner die Hosen runterlassen.

Und dass immer das Geschlecht gefragt ist, welches man nicht hat, lernt man als Züchter auch spätestens nach dem zweiten Wurf. ;)

So, genug schwadroniert, wieder zum wichtigen Teil, den Fotos der kleinen Hauptdarsteller.

Ob ich morgen viel Zeit zum Berichten habe weiß ich noch nicht, denn für uns ist morgen ein großer Tag auf den wir jetzt schon lang gewartet haben...

10.April - Tag 3

Nach guten 36 Stunden haben die kleinen zwischen 18 und 23 Gramm zugenommen. Bei Ausgangsgewichten von 125 bis 150 Gramm eine sehr gute Zunahme. Es hört sich nicht viel an, aber prozentual ist das perfekt!

Auch sonst machen sie einen wirklich zufriedenen und guten Eindruck. Twix ist ebenfalls glücklich und ich damit dann auch. So kann es bitte weitergehen. :)

Die ersten Namen stehen fest, Black Zorro wird ein Rüde heissen und die kleine Lady wird Black MaiTai heissen.

09.April - Tag 2

Wir haben gestern Abend vier Jungs und eine kleine Lady von Twix geschenkt bekommen!

Um 17:15Uhr ging bei Twix ohne Wehen grüner Ausfluss ab. Etwa fünf Minuten später folgte ein mumifizierter Welpe, also Nummer sechs. Ich vermute, dass er schon eineinhalb bis zwei Wochen tot war.

Um 18:05 setzte die Wehentätigkeit ein und es war eine Fruchtblase sichtbar, aber kein Welpe kam. Die Fruchtblase platze dann auch ohne weiteren Erfolg.

Exakt eine Stunde später das gleiche Spiel, die nächste Fruchtblase ein Stück sichtbar, auch diese platzte und trotz wirklich guter starker Wehen kam kein Welpe.

Also haben wir kurzerhand in der Uni in Giessen angerufen und uns angekündigt. Dort angekommen haben wir per Ultraschall erstmal geguckt wie es den Welpen geht und da ein Welpe schon etwas verlangsamten Herzschlag aufwies, habe ich mich entschieden per Kaiserschnitt entbinden zu lassen.

Ein Rüde ist ein kleiner Dickkopf und hat wohl alles blockiert.

Zwei Stunden später war alles gut verlaufen, Twix wieder wach und die Welpen hatten eine erste Portion Milchaustauscher bekommen. Twix war extrem unruhig und wollte zwingend nach Hause. Schon in ihrer Box noch in der Klinik war sie mit sich wieder im Reinen, wenn auch die Zunge noch ein bisschen aus dem Maul hing auf Grund der Narkose.

Die Welpen waren schon in der Klinik so aktiv, dass das Personal sehr überrascht war, immerhin bekommen die Welpen ja auch das Narkosemittel ab.

Zuhause angekommen war Twix wieder bester Laune, wenn auch müde und die Nacht haben die Welpen gut verbracht. Nach 12 Stunden hat nur ein Welpe 2 Gramm abgenommen und die anderen zwischen 2 und 6 Gramm zugenommen. Die in der Klinik noch nicht in Menge verfügbare Milch ist über Nacht gut eingeschossen.

Ich bin sehr glücklich und zufrieden, auch damit, dass ich nicht gezögert habe und damit, dass der Kaiserschnitt so gut funktioniert hat. Das war meine erste Erfahrung damit und entsprechend hatte ich große Sorge um Twix und die Welpen. Glücklicherweise umsonst.

Anbei ein paar erste Fotos, ich denke man kann sehen, dass die kleine große Familie zufrieden mit sich und der Welt ist.

07.April - Tag 61/62

Es tut sich was. :)

Heute hat Twix mich mit recht sparsamen Blicken bedacht. Nachmittags hat sie in seltsamen Positionen auf dem Sofa gelegen und ich war kurzfristig in erhöhter Alarmbereitschaft. Das hat sich aber zum Abend wieder gelegt.

Da hat sie wieder gemampft wie eine siebenköpfige Raupe und die Laune ist auch noch sehr gut, wenn auch etwas gedämpfter. Zwischenzeitlich sitzt sie vor mir und guckt mich intensiv an, als wollte sie sagen: "Du weißt bescheid, nicht mehr weggehen jetzt, ich verlasse mich auf dich."

Ich vermute mal ganz vorsichtig, dass wir morgen Nachmittag/Abend in die heiße Phase starten.

Da Twix ja im Bett schläft, habe ich aber vorsichtshalber mal Inkontinenzunterlagen aufgezogen. Man weiß ja nie... ;) Das Welpenzimmer beziehen wir erst wenn es wirklich losgeht, solang läuft bei uns alles seinen normalen Gang und ich warte immer bis meine Mädels mir sagen, dass wir jetzt bitte Privatsphäre brauchen. Allerdings ist das Welpenzimmer auch mein Büro und daher sowieso täglich in Benutzung und den Hunden vertraut.

03.April - Tag 57/58

Wuah, es hat Laune! Immernoch sehr anhänglich und liebebedürftig, zudem extrem besitzergreifend.

Keiner darf in ein weiches Körbchen, weil sie sich anscheinend gerade nicht entscheiden kann, welches ihr im Moment am besten gefällt. Egal, dass sie nur in einem liegen kann, die anderen haben gefälligst frei zu sein für den Fall der Fälle, dass sie ihre Präferenz ändert.

Und wehe einer nähert sich der Wurfkiste, auch wenn sie nicht drinnen liegt!

Lola konnte heute auch nicht mehr mit ins Büro-/Welpenzimmer, weil Twix ihr und Gemma erklären wollte, dass das jetzt ihr Reich ist. Gemma zieht dann den Kopf ein und benimmt sich dementsprechend, aber Lola trau ich dann doch zu, dass sie sich das von Twix in der Ausprägung nicht bieten lässt.

Spielen ist auch verboten, Twix ist das nicht mehr genehm, dass andere hier Spaß haben, während sie selbst nicht mehr richtig mitmischen kann (oder will). Dann springt sie dazwischen und wedelt mit ihrem Sheriffstern.

Ich denke ich kann mich "von" schreiben. ;)

Ansonsten ist sie aber richtig gut gelaunt, albert mit mir rum und frisst natürlich wie eine siebenköpfige Raupe (und vielleicht ist sie das ja im übertragenen Sinne auch). Ihr neues Highlight ist es den Spundekäs-Becher auszulecken. Brezel dazu geht natürlich auch.

Da wir leider an Gemma eine Zecke gefunden haben, habe ich mich entschieden nochmal eine Runde Advantix an Twix und Gemma zu verteilen. Auf Zecken an Twix hab ich jetzt nämlich gar keine Lust.

Das war es für heute, man merkt an meiner Schreib-Frequenz, langsam werde ich doch etwas ungeduldig. Die Spannung steigt und steigt und die Geduld sinkt in gleichem Maße. Ich wünsche mir trotzdem, dass sie noch bis Sonntag dichthält.

 

30.März - Tag 53/54

Heute ein Hugel-Bild... es ist nicht nett von mir, aber Bilder sagen mehr als Worte. Und wie man sehen kann, muss sie selbst drüber grinsen. ;)

29.März - Tag 52/53

Es gab eine Runde Wurmkur für alle und somit sind wir dann bereit für den Endspurt. Die Wurfkiste steht (Twix hat eine neue auf Maß gefertigte bekommen), wir haben jetzt ein Kamerasystem installiert um zu jeder Zeit einen Blick in Welpenzimmer und Wurfkiste werfen zu können ohne ständig die junge Familie stören zu müssen und morgen trudelt die Welpenmilch für den Fall der Fälle ein. Damit wäre dann von unserer Seite alles startklar und wir können die letzten ca. zehn Tage entspannt und geduldig abwarten.

Twix ist gut drauf und geniesst ihre Extra-Ration Futter sehr. Lola gegenüber ist sie ziemlich frech, was diese zum Glück völlig ignoriert. Vielleicht hat sie auch Verständnis weil sie die Schwangerschaftslaunen selbst gut kennt.

Abends muss ich streicheln was das Zeug hält und nachts schlafe ich ziemlich schlecht und spät ein, weil Twix mir im Bett so auf die Pelle rückt, wo sie doch normalerweise artig am Fußende liegt. Morgens sitzt sie laut Christoph dann oft auf meinem Rücken - wie gut, dass ich sehr tief schlafe wenn ich mal eingeschlafen bin.

Spielen mit Gemma hat sie komplett eingestellt und sie gönnt auch gerade Gemma und Lola keinen Spaß. ;)

Alles darf ruhig und gediegen sein und auf ihre geliebten großen Spaziergänge hat sie auch keine Lust mehr.

Wenn sie sitzt, dann wie ein Pinguin und die Liegepositionen sind auch eingeschränkt. Auf dem Rücken liegen scheint ihr sehr unangenehm zu sein und auch die Seitenlage ist nur kurz genehm.

Bösartigerweise musste ich ihre Krallen schneiden, da die schon immer wie Unkraut wachsen und sich kaum ablaufen weil sie extrem hart sind. Durch ihre selbstgewählte sportlose Zeit musste das sein und dabei hast sie es wie die Pest und regt sich dabei furchtbar auf. Ich habe jetzt Schadensbegrenzung betrieben und werde sie nochmal damit belästigen sobald die kleinen ausgestiegen sind - man will die werdende Mutter schliesslich nicht so stressen.

Die Welpen feiern im Bauch ziemlich heftige Parties, gestern Abend hat Twix dann sogar mal gemiepst. Wen wundert es, wenn sie nach ihr kommen. Andere piesacken kann der Watch Commander schliesslich gut.

Ich werde weiter berichten... Fotos von der dicken Kugel gibt es auf Facebook zu sehen.

25.März - Tag 48/49

Gerade eben konnte ich das erste mal die Welpen im Bauch fühlen, es herrscht wohl Partystimmung - wie es sich für die jungen Leute gehört am Samstagabend. ;)

Twix ist rund wie ein Kugelfisch und ganz Hugel (halb Hund, halb Kugel), aber es geht ihr prächtig!

07.März - Tag 29/30

Gestern war ich mit Twix zum Ultraschall und wie erwartet ist sie tragend.

Wir haben fünf gut entwickelte kleine B-Bläschen gesehen.

Auf dem Foto sind schon drei, das war auch das erste Bild nach Ansetzen des US-Kopfs, welches mich direkt zu einem kleinen Juchzer hingerissen hat, während Twix mit Todesmine auf dem Tisch lag und den Bauch in die Sonne halten musste... ;)

05.März - Tag 27/28

Ich würde heute alles wetten, dass Twix tragend ist. Wenn sie bei Besuch auf dem Schoss einschläft, kann das nur eins bedeuten....

Zudem gab es vorgestern ein kleines Kötzerchen und den glasigen Ausfluss habe ich auch schon gesichtet.

Zudem klebt sie an uns wie Pattex.

17.Februar - Tag 12/13

Noch keine zwei Wochen und Twix spielt schon das Leiden Christi. Humorlos den anderen gegenüber, äusserst anhänglich bei uns.

06/07.Februar - Tag 1/2

Drei Bilderbuch-Deckakte lassen uns hoffen. Was sich so harmonisch zusammenfindet, kann nur Früchte tragen. Beide Hunde sind zudem in Top-Kondition.