Winterra Discovery

DOB 13.04.2017

vollzahnig Schere, MPSIIIb-frei (Zoogen and by parentage), Patella voruntersucht - frei, Embark-Test beauftragt

Schau VV1, V1, Jgd.-CAC, beste Hündin

 

Richterbericht Maria Walter, Münster, 20.01.2018

9 Monate hochtypische Hündin, sehr typischer Kopf, rassetypischer Ausdruck, mandelförmiges dunkles Auge, vorzügliche obere und untere Linie, vorzügliche Knochenstärke, korrekt getragene Rute, aufmerksame Hündin, flüssiges Gangwerk, braucht noch etwas Training. Schere 6/6

 

Onnie hat den weiten Weg aus Russland zu uns gefunden, obwohl sie eigentlich 100% Amerikanerin ist. Unser Multi-Kulti-Beitrag ist auf jeden Fall vorerst erfüllt. Onnie ist schicker als ich mir geträumt habe. Ich bin einfach hin und weg von ihrem Wesen und ihrem Phänotyp. Absolut offen, freundlich zu Mensch und Hund, immer lustig, verfressen, verspielt und entspannt. Die Front, die Knochenstärke, die Substanz, Winkelungen, die Fellqualität, der starke Kiefer, der Kopf mit perfektem 60/40-Verhältnis, hochtypisches Schipperke-Gangwerk und die natürliche Präsentation die sie mitbringt. Im ersten Ringtraining hat sie schon super mitgemacht, clever ist sie nämlich noch dazu. Sie ist auch absolut unkompliziert; seit einer Woche hier und kein Unfall im Haus, kein Drama mit dem Durchschlafen, beim Spazierengehen und Autofahren problemlos und im Büro auch sehr angenehm. Ich bin supersuper-glücklich, dass ich so mutig war sie ungesehen zu uns zu beamen und freue mich schon sehr darauf sie nächstes Jahr auszustellen. :)

Auch Onnie hat sich hier ganz schnell zu "nicht mehr wegzudenken" entwickelt. Man kann sie nicht beschreiben. Eigentlich macht sie nur Unfug, nur böse sein kann man ihr nicht. Auch wenn das manchmal angebracht wäre. Sie klaut wie ein Rabe, aber so auffällig, weil sie sich drei Kekse darüber freut. Sie hüpft einem bis ins Gesicht, steht im Weg, weil sie überall die Nase reinstecken muss. Man kann keinen Weg alleine machen. Aber bei allem hat sie so eine verdammt gute Laune, dass sie einen trotzdem nicht nervt. Unser OnniePony, Eierköpfchen, ÖnnchenTönnchen, Schildkröte, schwarzes Murmeltier.

Auch sie hat Spaß am Arbeiten mit mir, ist aber noch sehr fusselig im Kopf. Also ruhige Übungen liegen ihr derzeit eher nicht so. Onnie hat aber zeitgleich auch die meisten Haare auf den Zähnen. So lieb und lustig wie sie ist, so ekelhaft kann sie werden, wenn sie manipuliert wird und es nicht auf ihr Wohlwollen trifft. Daran arbeiten wir fleissig. Hätte sie die Größe eines Mastiffs, hätte ich tatsächlich größten Respekt. ;)